weltladen/ April 22, 2019/ Divers

Fragen Sie sich manchmal auch, wer all die Kleidung hergestellt hat, die in Ihrem Kleiderschrank hängt?

Machen Sie sich doch beim nächsten Einkauf Gedanken, wo Sie Ihre Textilien einkaufen und denken an die Person, die das Kleidungsstück hergestellt hat.

 
 

Eine Schweigeminute für all jene, die am 24. April 2013 beim schrecklichen Gebäudeeinsturz des Rana Plaza, eine Textilfabrik in Bangladesch, ums Leben gekommen sind. Ein Tag an dem 1.138 Menschen gestorben sind und weitere 2.500 Menschen teils schwer verletzt wurden. Bangladesch ist nicht das einzige Land, in dem unfaire Löhne und schlechte Arbeitsbedingungen an der Tagesordnung sind. Auch Menschen in anderen Ländern leiden darunter. Der heutige Tag wird genutzt, um die Gesellschaft darauf hinzuweisen, dass Arbeitsrechte und Sicherheitsstandards eingehalten werden müssen. In Rana Plaza wurde für zahlreiche internationale Modemarken produziert. Die Arbeiter*innen und ihre Familien warten bis heute auf Entschädigungszahlungen.

 
Die Weltläden unterstützen faire Bedingungen und sorgen für Transparenz und Nachverfolgbarkeit in der Textilindustrie. Im Weltladen erhalten Sie Fair-Fashion, kommen Sie vorbei und helfen Sie mit, den Missständen in der Kleiderproduktion ein Ende zu setzen!
Fotos: Fairytale Fair Fashion
Share this Post