weltladen/ Februar 11, 2019/ Divers

Traditionell gilt der 14. Februar als Tag der Liebenden. Und nichts macht mehr Freude, als einen geliebten Menschen mit einer kleinen Aufmerksamkeit zu bedenken.

Bei uns im Weltladen finden Sie zahlreiche Geschenkideen, um die Herzen lieber Menschen zu erfreuen: Edle Schokoladen & Pralinen, bio-faire Kosmetik, Filzblumen zum fairlieben, köstliche Tees und bezaubernde Dekoartikeln in Herzform… Allesamt warten im Weltladen darauf, einen lieben Menschen zu erfreuen und gleichzeitig werden durch den Kauf die Produzenten und Produzentinnen im globalen Süden unterstützt – FREUDE FÜR ALLE.

Ursprung des Valentinstags

Laut den Überlieferungen gehen die Wurzeln des Valentinstagsauf Bischof Valentin von Terni zurück. Er soll im 3. Jahrhundert nach Christus Verliebte mit Blumen beschenkt und gegen den staatlichen Willen Trauungen vollzogen haben. Seine Hinrichtung fand angeblich am 14. Februar statt. Allerdings existieren verschiedene Spekulationen zum heiligen Valentin und bis heute konnten die tatsächlichen Gegebenheiten von damals nicht genau ermittelt werden.

Eine andere Ursprungs-Theorie bezieht sich auf ein altrömisches Fest für die Göttin Juno (Schutzpatronin der Ehe). An diesem Tag war es üblich, dass römische Ehemänner ihren Ehefrauen Blumen schenkten. Die noch nicht verheirateten, jungen Frauen ließen sich hingegen im Tempel der Göttin Juno ein Liebesorakel stellen, um den richtigen Mann fürs Leben zu finden.

 

Besondere Bräuche zum Valentinstag in Asien

Das chinesische Pendant zum Valentinstag heißt Qixi und fällt auf den siebten Tag des siebten Monats nach dem chinesischen Mondkalender. Nach der Legende ist es der Abend, an dem der Hirtenjunge und das Webermädchen – zwei durch die Milchstraße getrennte Sterne – für eine Nacht zusammen sein können.

Share this Post